Aktuell

Multireligiöses Friedensgebet am Kubus des Rates der Religionen Nürnberg

 

 

23. Juli 2024, 19 Uhr, Kubus an der Frauentormauer

Der "Rat der Religionen-Nürnberg" lädt die Öffentlichkeit herzlich zu einem multireligiösen Friedensgebet am 23. Juli um 19 Uhr am Kubus (Frauentormauer/Karthäusertor) ein.

Das Friedensgebet wird in einer jemenitischen/sefardischen Tradition abgehalten.

Mitwirkende sind Süleyman Bahn (Mevlânâ Verein e.V.) und Yonatan Amrani (Israelitische Kultusgemeinde Nürnberg). Zusätzlich werden Stadtdekan Dr. Jürgen Körnlein (evang.-luth. Kirche Nürnberg) und ein Vertreter des Buddhismus sprechen.

Musikalisch wird die Veranstaltung von Daniel Pryzanksky an der Klarinette begleitet.

 

Wir laden alle Interessierten herzlich ein, an dieser Veranstaltung teilzunehmen und ein Zeichen für den Frieden zu setzen.


Aktueller Hinweis: Ein Streetart-Mitmach-Projekt der Brücke-Köprü

 

 

Weitere Informationen unter: www.bruecke-nuernberg.de/before

 

Download
Flyer BEFORE I DIE-NÜRNBERG 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Der Rat der Religionen hat über folgende Aktion die Schirmherrschaft übernommen: 

 

Eine ganze Reihe von zivilgesellschaftlichen Gruppen und Vereinen mit dem „Rat der Religionen“ als Schirmherr,
organisieren zum „UN-Weltfriedenstag“ am 21.9., um 16 Uhr ein gemeinsames „Crowdsinging“, für das wir verschiedene Chöre aus Nürnberg, Religionsgemeinschaften, dem Fränkischen Sängerbund und anderen zivilgesellschaftlichen Kreisen zusammenbringen.
 


Rat der Religionen

N Ü R N B E R G

Wir setzen uns ein für ein konstruktives und zukunftsweisendes Zusammenleben aller Religionen, Weltanschauungen und Lebensstile in Nürnberg.

 

Durch unser gemeinsames Auftreten machen wir das Miteinander der Religionen sichtbar und fördern internationale Gesinnung, Toleranz und Völkerverständigung.

 

Damit leisten wir einen Beitrag zum Zusammenhalt in Nürnberg, der Stadt der Menschenrechte, und einem lebendigen Miteinander über Deutschland hinaus.

 

Gründung im Oktober 2016


Worauf wir Gründen

Fundament

  1. Religionsfreiheit
  2. Anerkennung und Akzeptanz der verschiedenen Religionsgemeinschaften
  3. Recht auf freie Meinungsäußerung
  4. Bereitschaft, Gemeinsamkeiten zu suchen und Unterschiede zu achten
  5. Verbot jeder Form von Diskriminierung
  6. Gewaltfreiheit
Download
Satzung
Satzung_RdR_2022__.pdf
Adobe Acrobat Dokument 373.7 KB
Download
Gründungsrede 2016
Gründungsrede 26.10.2016-2.docx
Microsoft Word Dokument 23.3 KB
Download
Presseecho: In Nürnberg ist der Rat der Religionen gegründet worden
RdR Gründung Presse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Wer dabei ist

Zusammensetzung

Derzeit sind vertreten:

  • fünf Mitglieder der christlichen Kirchen
  • vier Vertreter von muslimischen Moschee-Vereinen
  • drei der Israelitischen Kultusgemeinde
  • ein/e Vertreter/-in der Ahmadiyya-Vereinigung
  • ein/e Vertreter/-in der Alevitischen Gemeinde
  • eine/e Vertreter/-in der Bahá'í-Gemeinde
  • ein/e Vertreter/-in der Buddhistischen Gemeinschaft Bodhi-Baum e.V.

wer gewÄhlt ist

Vorstand

  • Vorsitzender: Dr. Jürgen Körnlein, Stadtdekan evang.-luth Dekanat
  • 1. Stellvertreter: Alexander Lissak, Israelitische Kultusgemeinde
  • 2. Vorsitzender: Süleyman W. Bahn, Mevlânâ Verein e.V. Nürnberg
  • Beisitzer:  Cengiz Sahin, Repräsentant der  Alevitische Gemeinde Nürnberg e.V. - Stadtrat-Fraktion Bündnis90/die Grünen 
  • Beisitzerin: Markus Mediger, Bahá'í Gemeinde
  • Beisitzer: Matthias Lange, Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage


Veröffentlichungen - Presse




Kontakt

Stadtdekan Dr. Jürgen Körnlein

1. Vorsitzender Rat der Religionen Nürnberg

Burgstr. 1-3

90403 Nürnberg

 

stadtdekan.nuernberg@elkb.de

Tel: 0911 214 11 11